Polnisches Huhn: Alles, was Sie wissen müssen

Polnisches Huhn: Alles, was Sie wissen müssen
Wesley Wilson

Das polnische Huhn ist ein herrlicher Anblick.

Ihre Kopffedern sind ein echter Hingucker und ein modisches Statement - wenn man diese schönen Vögel einmal gesehen hat, hinterlassen sie mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck bei einem.

Obwohl sie früher als gute Legehennen galten, werden sie heute eher zu Schau- und Ausstellungszwecken gehalten.

Aufgrund ihres sanften Wesens sind sie gut für Kinder geeignet, da sie ruhig und freundlich sind und es ihnen nichts ausmacht, gehalten oder geknuddelt zu werden.

Lesen Sie weiter, um mehr über diese Spitzenhühner zu erfahren...

Polnisches Huhn Übersicht

Das Polnische Huhn ist eine alte und edle Rasse aus dem 15. Jahrhundert.

Sie stammen aus den Niederlanden und sind auf einigen Hirtenbildern aus dieser Zeit abgebildet.

Heutzutage werden sie hauptsächlich als Zier- oder Showvögel gehalten, aber auf dem Höhepunkt ihres Erfolges galten sie als gute Eierleger, die jede Woche eine beachtliche Anzahl von Eiern legten.

Als Ausstellungshühner müssen sie vor der Ausstellung gut vorbereitet werden, damit ihre Kopffedern sauber und ordentlich aussehen. Die Züchter verwenden viel Zeit darauf, dass ihre Hühner optimal aussehen.

Aber draußen auf dem Hof Sie sind ein tolles Familienhuhn.

Sie ist kinderfreundlich, gutmütig und ziemlich ruhig.

Dies macht sie zu einer pflegeleichten Rasse, die auch für Anfänger geeignet ist.

Es gibt sie sowohl in der Standard- als auch in der Bantamgröße. Bantams wiegen selten mehr als ein paar Pfund und sind daher sehr sparsam im Futter.

Polnisches Huhn
Anfängertauglich: Ja.
Lebenserwartung: 8+ Jahre.
Gewicht: Hennen (4-5lb) Hähne (6lb).
Farbe: Verschiedenes.
Eierproduktion: 2-4 pro Woche.
Farbe der Eier: Weiß.
Bekannt für seine Griesgrämigkeit: Selten.
Gut mit Kindern: Ja.
Kosten des Huhns: 4-5 $ pro Küken.

Warum wir diese Rasse lieben

Vorteile:
  • Polnische Hühner haben ein markantes und unverwechselbares Aussehen.
  • Diese Vögel haben ein ruhiges und sanftes Temperament.
  • Sie sind selten brünstig, was bedeutet, dass sie das ganze Jahr über Eier legen können.
  • Sie ist eine gutmütige Henne, die auch Kinder toleriert.
  • Dies ist eine der wenigen anfängerfreundlichen Zierrassen.

Erscheinungsbild

Polnische Hühner sehen aus wie keine andere Hühnerrasse!

Sie sind sehr gut an ihren Kopffedern zu erkennen Diese Federn können von einem ordentlichen Bommel bis hin zu einem unordentlichen und wilden Aussehen variieren.

Diese Federn können oft die Sicht des Vogels beeinträchtigen.

Sie verbergen auch den V-förmigen Kamm des Hahns.

Insgesamt handelt es sich um ein mittelgroßes Huhn mit einer anmutigen und aufrechten Haltung. Der Körper ist ziemlich lang mit einem geraden Rücken und breiten Schultern. Die Flügel liegen eng am Körper an und sind mäßig lang.

Polen haben rote Kämme und Kehllappen mit weißen Ohrläppchen.

Sie haben einen großen hornfarbenen Schnabel und rotbraune Augen.

Die Beine sind gelb und breit aufgestellt, jedes Bein hat 4 Zehen, und die Beine sollten nicht befedert sein.

Polnische Hähne sehen in der Regel aus, als hätten sie einen schlechten Haartag - ihre Kopffedern sind stachelig und unordentlich, während die Hennen eher ein ordentliches Pom-Pom-Aussehen haben.

Außerdem hat er spitze Sichelfedern am Schwanz und an den Hecheln.

Größe und Gewicht

Das polnische Huhn gilt als Standardhähnchen, das eher kleiner ist.

  • Hähne wiegen in der Regel etwa 6 lb.
  • Die Hennen werden zwischen 4 und 5 Pfund wiegen.

Es gibt auch Zwerghühner, die je nach Geschlecht bis zu 1,8 lb wiegen.

Farbsorten

Es gibt viele verschiedene Farben von polnischen Hühnern, aber nur 10 Farben sind von der American Poultry Association anerkannt.

Die beliebtesten davon sind:

  • Silbernes polnisches Huhn.
  • Polnisches Hähnchen mit goldener Spitze.
  • Polnisches Huhn mit Büffelstreifen.
  • Blaues polnisches Huhn.

Eine der beliebtesten nicht zugelassenen Farben ist der Tolbunt (schwarz, weiß und braun).

Wie bereits erwähnt, gibt es noch einige weitere Sorten, die angefangene Arbeiten .

Wie ist es, ein polnisches Huhn zu besitzen?

Es handelt sich um eine aktive Rasse, die sich gut ernähren kann, wenn man sie frei laufen lässt.

Sie können sehr gut fliegen und sind dafür bekannt, dass sie zur Sicherheit in Bäume fliegen, wenn sie etwas erschreckt.

Wenn Sie eine gemischte Herde haben, sollten Sie sich genau überlegen, welche Rassen Sie bereits haben. Einige der durchsetzungsstärkeren Rassen können die sanftmütigeren Polen schikanieren und ihnen unerbittlich die Kopffedern ausrupfen, bis sie kahl sind.

Polen kommen mit anderen gutmütigen Rassen besser zurecht wie Cochins, Orpingtons und Silkies.

Persönlichkeit

Das Polnisch ist ein sanftes und ein ruhiges, gutmütiges Huhn.

Sie können ein neugieriges Huhn erwarten, das sich manchmal von seiner Neugier übermannen lässt.

Einige Stämme können flatterhaft und nervös sein, was jedoch auf die Kopffedern zurückzuführen ist, die ihre Sicht oft drastisch einschränken können.

Es wird empfohlen, zu sprechen, zu pfeifen oder zu singen, wenn man sich einer polnischen Herde nähert, um sie nicht in Panik zu versetzen.

Da sie sanftmütig und ruhig sind, stehen sie in der Regel am unteren Ende der Hackordnung. Wenn sie mit durchsetzungsfähigeren Rassen (Rhode Island Reds) gemischt werden, können sie eine harte Zeit haben, wenn sie gequält werden, und sie können durch ständiges Rupfen viele ihrer Kopffedern verlieren.

Idealerweise sollten sie mit anderen gutmütigen und sanften Vögeln zusammen gehalten werden.

Eierproduktion

Obwohl sie nicht als gute Eierleger gelten, legen sie in der Tat beachtliche 3-4 Eier pro Woche - also etwa 200 pro Jahr.

Bedenken Sie jedoch, dass Vögel, die für Ausstellungen veredelt wurden, oft nicht so viele Eier produzieren.

Die genaue Legeleistung hängt also von der Hühnerrasse ab, die Sie kaufen.

Sie können davon ausgehen, dass sie irgendwann nach 20 Wochen mit dem Legen beginnen und weiße Eier produzieren werden.

Eierproduktion
Eier pro Woche: 2-4 Eier.
Farbe: Weiß.
Größe: Medium.

Lärmpegel

Insgesamt handelt es sich um eine ruhige Rasse.

Abgesehen von dem unvermeidlichen Krähen des Hahns und dem Gesang der Hühner beim Eierlegen sind sie friedlich und plappern in gedämpften Tönen miteinander.

Aufgrund ihrer Geräuscharmut eignen sie sich gut für städtische Umgebungen (auch wenn Sie relativ nahe Nachbarn haben).

Fakten über diese Rasse

  1. Polnische Hühner werden auch Paduan, Poland und Top Hats genannt.
  2. Es sind verschiedene Farben erhältlich, darunter: gold, silber und weiß.
  3. Ihre Geschichte ist unklar, aber es wird vermutet, dass sie entweder aus Polen oder den Niederlanden stammen.
  4. Polnische Hühner fühlen sich in nassem oder kaltem Klima nicht wohl.
  5. Diese Rasse gibt es auch in Bantamgröße.

Pflegeanleitung für polnische Hühner

Gesundheitsthemen

Der Pole ist kein zartes Hühnchen, sondern Vorsicht mit den Kopffedern (insbesondere in den Wintermonaten).

Natürlich sollten die Kopffedern gründlich getrocknet werden, wenn sie durch Regen oder Schnee aufgeweicht sind. Wenn Sie Ihre Hühner nicht ausstellen wollen, sollten Sie die Kopffedern von den Augen wegschneiden, damit das Sichtfeld der Vögel scharf bleibt.

Auch mit den üblichen Parasiten ist zu rechnen - vor allem, wenn Ihre Polen Bärte und Muffs haben.

Wenn das Wetter kalt und ungemütlich wird, bringen viele Tierhalter ihre Herden in wärmere, zugfeste Ställe.

Abgesehen davon muss dem Kopfkamm besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden:

Polnische Küken haben einen ausgeprägten Kopfkamm, der nicht sofort zusammenwächst - daher besteht die Möglichkeit eines plötzlichen Todes, wenn ein Erwachsener das Küken auf den Kopf pickt. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es am besten, diese Küken einige Wochen lang von anderen Vögeln als der Mutter fernzuhalten, bis sich der Kopfkamm stärker zusammenzieht.

Fütterung

Für ausgewachsene polnische Hühner wird während der Legezeit ein normales Futter mit 16 % Eiweiß verwendet, das nur während der Mauser geändert werden muss, wenn die Tiere ein Futter mit 20 % Eiweiß erhalten, bis die meisten Federn ersetzt sind.

Sie haben die Wahl zwischen einer freien Fütterung und einer festen Fütterungsregelung.

Ich füttere alle meine Tiere aus Bequemlichkeit nach freier Wahl.

Coop-Einrichtung

Innerhalb des Stalls benötigen polnische Hühner mindestens 4 Quadratmeter pro Stück.

Wie immer, wenn sie draußen einen großen Auslauf haben, können Sie mit etwas weniger Platz im Stall auskommen.

Als Schlafplatz sind die üblichen 8 Zoll für diese Vögel gut geeignet, aber wenn Sie die Möglichkeit haben, geben Sie ihnen etwas mehr Platz, damit sie sich in der Sommerhitze ein wenig ausbreiten können.

Der Standard-Nistkasten (12×12 Zoll) ist für diese Rasse ausreichend.

Ein Verhältnis von einem Nistkasten für je drei Hühner bedeutet, dass alle Hühner einen ruhigen Platz zum Eierlegen finden können.

Laufen und Roaming

Die polnische Rasse verträgt die Enge sehr gut, und es wird sogar empfohlen, sie einzuzäunen, um sie vor Raubtieren zu schützen.

Ihre Kopffeder kann ihre Sicht stark beeinträchtigen, so dass die Polen tatsächlich etwas sicherer sind, wenn man sie eingrenzen kann.

Da es sich um neugierige Hühner handelt, sollten Sie dafür sorgen, dass sie viel zu tun und zu erforschen haben, damit ihnen nicht langweilig wird. Es empfiehlt sich, ihnen viele Sitzstangen, Staubbäder und ruhige Bereiche zu bieten, in die sich die ängstlicheren Herdenmitglieder zurückziehen können.

Da sie oft neugierig werden, sollten sie in einem sicheren Auslauf gehalten werden.

Sie sollten versuchen, jedem Tier mindestens 8 Quadratmeter Auslauf zu geben.

Es macht ihnen nichts aus, in einem Auslauf eingesperrt zu sein, solange sie die grundlegenden Annehmlichkeiten wie Futter, Wasser, Staubbäder und einige Sitzstangen haben.

Geschichte der polnischen Rasse

Es handelt sich zweifelsohne um eine alte Rasse.

Die genaue Herkunft dieses Vogels ist unbekannt Es gibt holländische Gemälde aus dem 15. Jahrhundert, die diese Hühner als beliebtes Hausgeflügel zeigen.

Wie sie unter dem Namen Polnisch bekannt wurden, ist ebenfalls ungewiss - es gibt dazu zwei Denkansätze:

  1. Der erste glaubt, dass es von dem altniederländischen Wort pol stammt, was großer Kopf bedeutet.
  2. Der zweite Gedanke ist, dass sie nach dem Helm der damaligen polnischen Soldaten benannt wurden, der eine Reihe von Federn an der Helmspitze trug.

Die Rasse war in Europa sehr bekannt und wurde besonders von den Franzosen geliebt.

In den 1700er Jahren gelangte sie schließlich nach Großbritannien, wo sie eine Erfolgsgeschichte wurde. Obwohl sie ursprünglich wegen ihrer Fähigkeit, Eier zu legen, eingeführt wurden, waren sie wegen ihrer wilden Kopffedern auch als Ausstellungshühner sehr beliebt.

Siehe auch: 11 perfekte Hühnerrassen für kleine Hinterhöfe

Die nächste Etappe der Reise dieser Rasse führt sie nach Amerika in der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Siehe auch: Moschusente für Anfänger (Das komplette Pflegeblatt)

Auch sie wurde als gute Legehenne importiert und blieb eine der besten Legerassen, bis sie von den Leghorns und späteren Rassen überholt wurde.

Leider verlor die Rasse mehrere Jahrzehnte lang an Popularität, bis sie durch ihr neuartiges Aussehen wieder ins Rampenlicht rückte. Seit der Jahrhundertwende sind sie zu einer sehr beliebten Familienrasse geworden, da sie sowohl eine sanfte Seele als auch ein anständiger Eierleger sind.

Zusammenfassung

Das polnische Huhn erfreut sich seit etwa zehn Jahren wieder wachsender Beliebtheit.

Viele Leute behalten sie wegen des Neuigkeitswertes, da das Aussehen der Polnischen immer Aufmerksamkeit erregt.

Andere wiederum halten sie als Legehennen.

Sie sind zwar nicht so produktiv wie einige andere Rassen, können aber dennoch beachtliche 3-4 Eier pro Woche legen.

Aufgrund ihres liebenswerten Charakters sind sie ideal für Kinder oder als Haustiere geeignet und tolerieren es, wenn man sie auf den Arm nimmt und hält. Das polnische Huhn ist sicherlich optisch unterhaltsam und kann eine anständige Menge an Eiern legen - warum sollten Sie es also nicht einmal versuchen?

Lassen Sie uns in den Kommentaren unten Ihre Fragen wissen...




Wesley Wilson
Wesley Wilson
Jeremy Cruz ist ein erfahrener Autor und leidenschaftlicher Verfechter nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken. Mit einer tiefen Liebe zu Tieren und einem besonderen Interesse an Geflügel hat sich Jeremy mit seinem beliebten Blog „Raising Healthy Domestic Chickens“ der Bildung und Inspiration anderer verschrieben.Als selbsternannter Hinterhofhühner-Enthusiast begann Jeremys Reise in die Aufzucht gesunder Haushühner vor Jahren, als er seine erste Herde adoptierte. Angesichts der Herausforderungen, ihr Wohlbefinden zu erhalten und ihre optimale Gesundheit zu gewährleisten, begann er einen kontinuierlichen Lernprozess, der sein Fachwissen in der Geflügelpflege geprägt hat.Mit einem Hintergrund in der Landwirtschaft und einem tiefen Verständnis für die Vorteile der Gehöfthaltung dient Jeremys Blog als umfassende Ressource sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Hühnerhalter. Von der richtigen Ernährung und Stallgestaltung bis hin zu natürlichen Heilmitteln und Krankheitsvorbeugung bieten seine aufschlussreichen Artikel praktische Ratschläge und fachkundige Anleitung, um Herdenbesitzern bei der Aufzucht glücklicher, widerstandsfähiger und blühender Hühner zu helfen.Durch seinen einnehmenden Schreibstil und die Fähigkeit, komplexe Themen in leicht zugängliche Informationen zu übersetzen, hat Jeremy eine treue Anhängerschaft begeisterter Leser aufgebaut, die sich an seinen Blog wenden, um vertrauenswürdigen Rat zu erhalten. Mit einem Engagement für Nachhaltigkeit und biologische Praktiken erforscht er häufig die Schnittstelle zwischen ethischer Landwirtschaft und Hühnerzucht und fördert so seineErmutigen Sie das Publikum, auf seine Umwelt und das Wohlergehen seiner gefiederten Begleiter zu achten.Wenn er sich nicht gerade um seine eigenen gefiederten Freunde kümmert oder ins Schreiben vertieft ist, kann man Jeremy dabei antreffen, wie er sich für den Tierschutz und die Förderung nachhaltiger Landwirtschaftsmethoden in seiner örtlichen Gemeinde einsetzt. Als versierter Redner nimmt er aktiv an Workshops und Seminaren teil, teilt sein Wissen und inspiriert andere, die Freuden und Belohnungen der Aufzucht gesunder Haushühner zu genießen.Jeremys Engagement für die Geflügelpflege, sein umfassendes Wissen und sein authentischer Wunsch, anderen zu helfen, machen ihn zu einer vertrauenswürdigen Stimme in der Welt der Hühnerhaltung im Hinterhof. Mit seinem Blog „Raising Healthy Domestic Chickens“ ermutigt er weiterhin Einzelpersonen, sich auf ihre eigene lohnende Reise einer nachhaltigen, humanen Landwirtschaft zu begeben.