11 perfekte Hühnerrassen für kleine Hinterhöfe

11 perfekte Hühnerrassen für kleine Hinterhöfe
Wesley Wilson

Viele Leute würden gerne Hühner halten, denken aber, dass sie nicht genug Platz für sie haben.

Heute wollen wir uns ein paar Rassen ansehen, die auch in einem kleinen Garten leben und gedeihen können.

Wenn Sie darüber nachdenken, sich Hühner für Ihren Garten anzuschaffen, gibt es drei wichtige Dinge zu beachten:

  1. Raum: Jedes normal große Huhn braucht 4 Quadratmeter Platz im Stall und 8-10 Quadratmeter in seinem Auslauf (mehr dazu später).
  2. Lärm: Wenn Sie Nachbarn haben und nicht wollen, dass diese sich ständig beschweren, brauchen Sie Vögel, die ziemlich leise sind.
  3. Abfallwirtschaft: Was werden Sie mit dem ganzen Mist machen, den Ihre Vögel produzieren? Vögel der Standardgröße produzieren jedes Jahr etwa 130 Pfund Nassmist.

Dies sind die drei wichtigsten Überlegungen für die Gesundheit und das Wohlergehen Ihrer Hühner, Ihrer Familie und Ihrer Nachbarn. In Anbetracht all dessen Hier sind die Hühner, die unserer Meinung nach am besten für einen kleinen Hof geeignet sind.

Standard-Hühner

Plymouth Rock

Der Plymouth Rock ist eine der ältesten Rassen Amerikas.

Sie ist eine gute Legehenne (4 große braune Eier pro Woche) und ein großartiges Hinterhofhuhn. Sie vertragen die Enge sehr gut, haben aber gerne Auslauf, wenn möglich.

Sie können ein sanftes und ruhiges Huhn erwarten der gut mit Kindern umgehen kann und sich gerne streicheln lässt - er wird schnell zur Familie gehören.

Sie ist ein Zweinutzungshuhn, das auf Wunsch auch für die Fleischproduktion verwendet werden kann.

Plymouth Rock Hennen gibt es in verschiedenen Farben und auch in Bantamgröße.

Buff Orpington

Buff Orpingtons sind große, flauschige Vögel, die auch als Legehennen geeignet sind.

Sie sind ruhig und gutmütig, so dass sich Ihre Nachbarn nicht beschweren sollten!

Diese Hühner kommen gut mit der Enge zurecht und hängen lieber an den Tränken herum, als auf Futtersuche zu gehen (obwohl sie gut genug Futter finden).

Das Beste an Orpingtons ist, dass sie eine Vielzahl von Klimazonen vertragen - man muss sich also keine Sorgen machen, dass ihnen kalt wird. Sie sind sehr sanftmütige Vögel, die gut mit Kindern auskommen und sich gerne auf den Arm nehmen und streicheln lassen.

Buffs legen durchschnittlich 4-5 große braune Eier pro Woche - andere Orpington-Sorten sind nicht so produktiv.

Wie bei vielen unserer ausgewählten Rassen sind Buff Orpingtons auch in Bantamgröße erhältlich.

Polnisch

Die polnische Henne ist eher ein Spaßvogel.

Sie lassen sich gut im Stall halten, aber wenn man sie frei laufen lässt, muss man sie im Auge behalten, denn ihr Kopfgefieder kann manchmal eine Belastung sein, weil sie Raubtiere nicht so schnell erkennen können.

Wenn Sie einen sehr kleinen Garten haben, könnten Sie die Bantam-Variante in Betracht ziehen.

Polnische Hühner sind nicht gerade für ihre Legeleistung bekannt, obwohl einige Rassen beachtliche 3 Eier pro Woche legen.

Denken Sie nur daran, dass diese sanften Vögel häufig angegriffen werden, wenn aggressivere Vögel in der Nähe sind - aus irgendeinem Grund können andere Vögel nicht widerstehen, den Polen die Kopffedern auszureißen!

Ostereier

Das sind freundliche Mischlingshühner, die verschiedenfarbige Eier legen!

Diese hübsche kleine Henne, eine Mischung aus Ameraucana oder Araucana und anderen Rassen, ist gutmütig, neugierig und liebt Menschen.

Es gibt Vögel in Standardgröße, die etwa 4 Pfund wiegen; es gibt auch Bantams, falls Sie einen kleineren Hof haben. Hühner haben die perfekte Veranlagung für kleine Gärten Sie tragen das Gen für blaue Eier in sich, so dass sie Eier in allen Farben von blau bis rosa legen können!

Ihr Aussehen kann aufgrund ihrer Abstammung sehr unterschiedlich sein: Sie können einen einfachen Kamm oder einen Erbsenkamm haben, sie können Muffs und einen Bart tragen oder auch nicht.

Die Färbung ist eine Mischung aus Weiß und Schwarz und allem, was dazwischen liegt.

Lachs Faverolles

Lachsfarbene Faverolles sind liebenswerte Hühner, die immer fröhlich zu sein scheinen. Sie haben Bärte, Muffs, fünf Zehen und gefiederte Beine, die ihre komische Persönlichkeit noch verstärken.

Sie sind sehr freundlich und neugierig und es macht ihnen nichts aus, wenn man sie hochhebt und hält - sie sind kinderfreundlich und Kinder scheinen sie zu lieben.

Diese Hühner sind gut für kalte Klimazonen geeignet, mögen aber kein heißes Wetter.

Sie sind eigentlich ein Zweinutzungshuhn, werden aber hauptsächlich wegen ihrer Fähigkeit, Eier zu legen, gehalten (4 hellbraune Eier pro Woche). Sie sind gute Mütter, aber nicht übermäßig brünstig.

Dominique

Die Dominikaner gelten als die älteste amerikanische Rasse.

Sie sind ein ruhiger, sanfter und einfallsreicher Vogel, der die Gesellschaft seiner Menschen genießt.

Diese Rasse ist gutmütig, verträgt die Beengtheit sehr gut und legt viele Eier (etwa 4-5 pro Woche).

Sie haben ein hübsches gestreiftes Gefieder, mit dem sie sich bei der Nahrungssuche gut tarnen können.

Die Dominique hat auch einen Rosenkamm, der sie für kälteres Wetter geeignet macht, obwohl sie eine breite Palette von Klimazonen toleriert.

Leider ist diese Rasse nach wie vor schutzbedürftig, so dass es sich lohnt, sie in die eigene Herde aufzunehmen.

Cochin

Cochins sind eher ein Ziervogel als ein Arbeitstier!

Sie können kleine Räume sehr gut ertragen In wärmeren Klimazonen brauchen sie einen Ort, an dem sie sich vor der Hitze schützen können, da ihr flauschiges Gefieder zu Überhitzung führen kann.

Cochins sind eine weitere Henne, die sich lieber am Futterhäuschen aufhält, als auf Futtersuche zu gehen.

Sie legen zwar Eier, aber nicht sehr viele (etwa 2 pro Woche).

Diese Henne ist ruhig, gutmütig und sanftmütig und mag nichts lieber, als gehalten und gekrault zu werden - sie ist sehr kinderfreundlich.

Vorwerk

Das Vorwerk-Huhn ist hier in den USA immer noch relativ selten, in Europa ist es jedoch sehr beliebt.

Sie wurde in den 1930er Jahren in Deutschland als gute Zweinutzungsrasse gezüchtet und zeichnet sich durch eine schöne Kombination aus schwarzem und poliertem Gefieder aus.

Sie sind sanft, freundlich, relativ ruhig und leicht zu handhaben, was sie zu einer guten Rasse für Anfänger macht.

Diese Henne fühlt sich sowohl im Stall als auch in der freien Natur wohl, aber wenn Sie sie frei laufen lassen, sollten Sie darauf achten, dass sie gut fliegen kann.

Vorwerks sind robuste Hühner, die jede Woche 3-4 weiße Eier legen.

Silkie

Willkommen bei der Augenweide der Hühnerwelt!

Diese Hühner sind für diejenigen, die etwas Hübsches - oder etwas Ungewöhnliches - wollen!

Das Besondere an ihnen ist, dass sie zu den melanistischen Vögeln gehören, d. h. ihre Haut und Organe sind schwarz.

Viele Menschen lieben sie, Kinder lieben sie, und einige Züchter halten sie, weil sie sich hervorragend als brütende Hühner eignen. Sie legen mäßig gut, wenn sie nicht brüten - Sie können mit etwa 3 Eiern pro Woche rechnen.

Bantamhühner

Wenn man an Zwerghühner denkt, denkt man in der Regel eher an Ziertiere oder Ausstellungsvögel.

Viele Zwerghühner erfüllen zwar diese Kriterien, aber man darf nicht vergessen, dass sie auch Eier legen.

Es gibt viele Leute (mich eingeschlossen), die Eier in Bantamgröße bevorzugen.

Unsere hier ausgewählten echten Bantams haben alle diese Eigenschaften, aber sie sind auch lustige kleine Vögel, die gerne auf einem sitzen und plappern.

Das Beste an der Haltung von Zwerghühnern ist, dass man nicht viel Platz braucht , oder oder füttern!

Belgier D'Anvers

Die bärtige belgische D'Anvers ist eine der ältesten echten Bantams, die es seit mindestens 400 Jahren gibt.

Aufgrund ihrer geringen Größe sind sie gut für kleine Gärten geeignet.

Sie sind vernünftige Legehennen, die jede Woche 3 kleine weiße Eier legen.

Diese Vögel sind freundlich, neugierig und kinderfreundlich. Sie sitzen gerne auf Ihrer Schulter oder Ihrem Knie und werden schnell zu einem Liebling.

Barbu D'Uccles

Barbu D'Uccles werden oft als mille fleurs bezeichnet (die beliebteste Färbung der Rasse).

Sie sind ein echter Bantam und haben kein Gegenstück in Standardgröße.

Siehe auch: 9 Dinge, die man vor der Haltung von Enten als Haustiere wissen sollte

Sie sind entzückende kleine Vögel, sehr freundlich, gesprächig und sanft, und sie lieben es, sich auf dich zu setzen und mit dir zu sprechen.

Überraschenderweise können sie jede Woche 3-4 kleine Eier legen!

Sie vertragen die Enge sehr gut, vor allem, wenn man ihnen etwas Höhe im Gehege gibt.

Siehe auch: Dominique Huhn Alles was Sie wissen müssen: Temperament und Eierlegen

Zusammenfassung

Alle oben genannten Rassen sind für kleine Hinterhöfe und nahe Nachbarn geeignet.

Wenn Sie in einer Stadt oder einem Dorf leben, erkundigen Sie sich bei Ihrem örtlichen Bauamt, ob Sie Hühner halten dürfen und wenn ja, wie viele.

In der Regel ist eine der größten Sorgen der Nachbarn die Möglichkeit, Nagetiere anzulocken. Die Wahrheit ist, dass die Nagetiere schon da sind, also bewahren Sie das Futter in einem sicheren Behälter auf und räumen Sie alle Reste weg, wenn die Vögel schlafen gegangen sind.

Was die üblichen Hühnergeräusche wie den Eiergesang angeht, können Sie nicht viel tun, außer weiter weg von Ihren Nachbarn zu bauen und vielleicht ein paar Sträucher oder einen Zaun zu errichten, um den Lärm abzulenken und zu dämpfen.

Scheuen Sie sich nicht, Bantams zu probieren: Die Eier sind zwar etwas kleiner, aber sie sind genauso lecker wie normale Eier!

Lassen Sie uns in den Kommentaren wissen, welche Rassen Ihrer Meinung nach in kleinen Gärten gut aufgehoben sind...




Wesley Wilson
Wesley Wilson
Jeremy Cruz ist ein erfahrener Autor und leidenschaftlicher Verfechter nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken. Mit einer tiefen Liebe zu Tieren und einem besonderen Interesse an Geflügel hat sich Jeremy mit seinem beliebten Blog „Raising Healthy Domestic Chickens“ der Bildung und Inspiration anderer verschrieben.Als selbsternannter Hinterhofhühner-Enthusiast begann Jeremys Reise in die Aufzucht gesunder Haushühner vor Jahren, als er seine erste Herde adoptierte. Angesichts der Herausforderungen, ihr Wohlbefinden zu erhalten und ihre optimale Gesundheit zu gewährleisten, begann er einen kontinuierlichen Lernprozess, der sein Fachwissen in der Geflügelpflege geprägt hat.Mit einem Hintergrund in der Landwirtschaft und einem tiefen Verständnis für die Vorteile der Gehöfthaltung dient Jeremys Blog als umfassende Ressource sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Hühnerhalter. Von der richtigen Ernährung und Stallgestaltung bis hin zu natürlichen Heilmitteln und Krankheitsvorbeugung bieten seine aufschlussreichen Artikel praktische Ratschläge und fachkundige Anleitung, um Herdenbesitzern bei der Aufzucht glücklicher, widerstandsfähiger und blühender Hühner zu helfen.Durch seinen einnehmenden Schreibstil und die Fähigkeit, komplexe Themen in leicht zugängliche Informationen zu übersetzen, hat Jeremy eine treue Anhängerschaft begeisterter Leser aufgebaut, die sich an seinen Blog wenden, um vertrauenswürdigen Rat zu erhalten. Mit einem Engagement für Nachhaltigkeit und biologische Praktiken erforscht er häufig die Schnittstelle zwischen ethischer Landwirtschaft und Hühnerzucht und fördert so seineErmutigen Sie das Publikum, auf seine Umwelt und das Wohlergehen seiner gefiederten Begleiter zu achten.Wenn er sich nicht gerade um seine eigenen gefiederten Freunde kümmert oder ins Schreiben vertieft ist, kann man Jeremy dabei antreffen, wie er sich für den Tierschutz und die Förderung nachhaltiger Landwirtschaftsmethoden in seiner örtlichen Gemeinde einsetzt. Als versierter Redner nimmt er aktiv an Workshops und Seminaren teil, teilt sein Wissen und inspiriert andere, die Freuden und Belohnungen der Aufzucht gesunder Haushühner zu genießen.Jeremys Engagement für die Geflügelpflege, sein umfassendes Wissen und sein authentischer Wunsch, anderen zu helfen, machen ihn zu einer vertrauenswürdigen Stimme in der Welt der Hühnerhaltung im Hinterhof. Mit seinem Blog „Raising Healthy Domestic Chickens“ ermutigt er weiterhin Einzelpersonen, sich auf ihre eigene lohnende Reise einer nachhaltigen, humanen Landwirtschaft zu begeben.