Dominique Huhn Alles was Sie wissen müssen: Temperament und Eierlegen

Dominique Huhn Alles was Sie wissen müssen: Temperament und Eierlegen
Wesley Wilson

Wussten Sie, dass Barred Rocks nicht die einzigen schwarz-weiß gestreiften Hühner sind?

Das Huhn Dominique ist ein weiterer Träger des stilvollen schwarz-weiß gestreiften Federmusters.

Sie sind eine der ältesten Hühnerrassen überhaupt und werden in den USA seit den 1800er Jahren gehalten.

Wenn Sie in einem kälteren Klima leben und auf der Suche nach einer zuverlässigen Legehenne sind, dann suchen Sie nicht weiter. Dominiques sind auch ausgezeichnete Mütter und eignen sich perfekt, wenn Sie Ihre eigenen Küken aus Eiern ausbrüten möchten.

Lesen Sie weiter, um alles über die Dominique zu erfahren und wie man sich um diese Rasse kümmert...

Dominique Chicken Übersicht

1 / 4

2 / 4

3 / 4

4 / 4

Der Dominique ist ein pflegeleichter Vogel, der sich sein Futter gerne selbst sucht.

Sie sind perfekt für Anfänger in der Hühnerhaltung Diese Rasse eignet sich auch hervorragend für Gärtner, da Dominiques gerne Schädlinge fressen, die die üblichen Gartenpflanzen angreifen.

Sie hat ein ruhiges Temperament, obwohl sie aggressiv sein können, wenn sie sich bedroht fühlen.

Bei Menschen werden sie immer die Ruhe bewahren.

Diese Hühner haben dünne schwarz-weiße Streifen im Gefieder - andere Farbvarianten gibt es bei dieser Rasse nicht.

Sie können davon ausgehen, dass diese kleine Henne etwa vier braune Eier pro Woche legt.

Sie neigen zum Brüten und sind dafür bekannt, dass sie ausgezeichnete Mütter sind.

Aufgrund ihres ruhigen Temperaments ist diese Rasse gut mit Kindern und anderen Haustieren in der Familie verträglich.

Insgesamt ist das Dominique hervorragend geeignet, wenn Sie ein leistungsstarkes und modisches Huhn mit doppeltem Verwendungszweck suchen.

Dominique
Anfängertauglich: Ja.
Lebenserwartung: 8+ Jahre.
Gewicht: Hennen (5lb) Hähne (7lb).
Farbe: Schwarz und weiß gestreift.
Eierproduktion: 4 pro Woche.
Farbe der Eier: Braun.
Bekannt für seine Griesgrämigkeit: Ja.
Gut mit Kindern: Ja.
Kosten des Huhns: 3-4 Dollar pro Küken.

Warum wir diese Rasse lieben

  • Dominiques haben ein ruhiges Temperament, das sie zu perfekten Familientieren macht.
  • Sie sind eine sehr pflegeleichte Rasse.
  • Da sie leise sind, eignen sie sich sowohl für ländliche als auch für vorstädtische Gebiete.
  • Ihr prächtiges schwarz-weiß gestreiftes Gefieder ist sehr modisch und auffällig.
  • Sie ist eine Zweinutzungsrasse, die eine zuverlässige Eierlegerin ist.

Erscheinungsbild

Das Dominique-Huhn wird häufig mit dem Plymouth Rock verwechselt.

Auf den ersten Blick ist es leicht zu erkennen, warum.

Beide tragen das kultige schwarz-weiße Balkenmuster.

Am genauesten lassen sich die beiden Rassen anhand der Kämme unterscheiden.

Dominiques haben einen flacheren Rosenkamm, während Plymouth Rocks einen aufrechten Kamm haben.

Eine weitere Möglichkeit, die Dominique und den Plymouth Rock zu unterscheiden, ist ihre Streifenzeichnung - allerdings ist diese schwieriger zu erkennen. Die Streifenzeichnung des Plymouth Rock ist sehr klar und echt schwarz/weiß, während der Plymouth Rock Die Dominique hat ein stärker gezacktes Muster mit weniger Kontrast zwischen den schwarzen und weißen Farben.

Dominikaner sind mittelgroße Hühner.

Ihr Kamm, ihre Kehllappen und ihre Ohrläppchen sind rot - sie haben auch kurze, gelbe Schnäbel.

Dies ist ein gelbhäutiger Vogel, der für seine federlosen Beine bekannt ist.

Größe und Gewicht

Dies ist ein mittelgroßes Huhn.

Die Hennen wiegen etwa fünf Pfund und die Hähne etwa sieben Pfund.

Es gibt sogar Bantamgrößen mit Hennen von 24 Unzen und Hähnen von 28 Unzen.

Farbe

Dominikanerhühner tragen schwarz-weiße Streifen (oder Balken) auf ihrem Gefieder.

In den USA es keine anderen anerkannten Farbvarianten gibt außer dem schwarz-weiß gestreiften Muster.

Wie ist es, ein Dominique-Huhn zu besitzen?

Dominikaner sind sehr pflegeleicht - das macht sie zu einem ausgezeichneten Vogel für Anfänger in der Hühnerhaltung.

Diese Rasse sucht gerne auf den Feldern und am Boden nach Käfern und Pflanzen, um ihren Hunger zu stillen. Das bedeutet, dass sie weniger Futter fressen als ein durchschnittliches Huhn, was sie perfekt für Hühnerhalter mit kleinem Budget macht.

Man findet sie oft von der Morgendämmerung bis zur Abenddämmerung auf der Suche nach Nahrung.

Dominique sind sehr widerstandsfähige Hühner, die sowohl in warmen als auch in kalten Klimazonen gedeihen können.

Sie hat ein ausgezeichnetes Temperament, wie Buff Orpingtons.

Sie sind ruhig und gut erzogen und verhalten sich immer gut gegenüber ihren Besitzern.

Aufgrund ihres ruhigen Temperaments eignen sich Dominiques hervorragend für Familien mit Kindern und anderen Haustieren.

Persönlichkeit

Dominikaner sind dafür bekannt, dass sie eine sehr ruhige Rasse sind.

Das ist eine der besten Eigenschaften der Rasse und ein wichtiger Grund, warum die Menschen dieses Huhn halten wollen.

Beachten Sie, dass Hähne wie viele andere Rassen aggressiv sein können und gegen andere Hähne und Hennen kämpfen, wenn sie sich bedroht fühlen.

Trotz der möglichen Aggression gegenüber anderen Hähnen und Hennen sind Dominique-Hennen gegenüber ihren Besitzern ruhig.

Vor allem die Küken sind äußerst freundlich und kommen gerne zu Ihren Füßen angelaufen.

Eierproduktion

Sie sind dafür bekannt, dass sie ziemlich gute Eierleger sind und zu den besten Legerassen gehören.

Dominique Hennen legen etwa 4 Eier pro Woche.

Sie können davon ausgehen, dass diese Eier etwas größer werden, wenn die Henne älter und größer wird.

Eierproduktion
Eier pro Woche: 4+ Eier
Farbe: Braun
Größe: Mittel

Lärmpegel

Solange Ihre Dominiques glücklich und gesund gehalten werden, werden sie nicht allzu viel Lärm machen.

Achten Sie darauf, dass sie sich frei bewegen und ihr Futter suchen können.

Fakten über diese Rasse

  1. Sie sind auch unter verschiedenen Namen wie Dominicker und Pilgrim Fowl bekannt.
  2. Dominikaner sind eine der ältesten Hühnerrassen in Amerika.
  3. Aufgrund ihres Rosenkamms und ihrer Federn sind sie winterfest.
  4. Sie ist eine vielseitige und vielseitig einsetzbare Henne, die viele Eier legen kann.
  5. In der Vergangenheit wurden ihre Federn für Kissenbezüge verwendet.
  6. Der Name Dominique ist französischer Herkunft.

Dominique Huhn Pflegeanleitung

Gesundheitsthemen

Dominikaner sind eine ziemlich gesunde Rasse, bei der keine besonderen gesundheitlichen Probleme bekannt sind, auf die man achten muss.

Die Pflege dieser selbständigen Hühner ist relativ einfach.

Siehe auch: Wie paaren sich Hühner: Der komplette Leitfaden

Wie bei anderen Hühnerrassen sollte jedoch darauf geachtet werden, dass Parasiten und Ungeziefer vermieden oder behandelt werden.

Fütterung

Die Fütterung eines Dominique ist viel einfacher als die der meisten anderen Rassen.

Sie verbringen einen Großteil ihrer Zeit mit der Futtersuche - sie sind natürliche Futtersucher und fressen lieber, was sie finden, als das übliche Hühnerfutter.

Sie ernähren sich hauptsächlich von Beeren, Käfern und anderen Dingen, die sie in der freien Natur finden (sie eignen sich auch hervorragend für den Garten, da sie Schädlinge fressen). Da sie nicht so viel Futter fressen wie ein durchschnittliches Huhn, sind sie auch billiger in der Haltung.

Solange Sie Ihren Dominique-Hühnern genügend Auslauf geben, werden sie sehr gut gefüttert und zufrieden mit ihrer Ernährung sein.

Auch wenn sie gerne auf Futtersuche gehen, sollten Sie sie mit normalem Hühnerfutter füttern, um ihre Ernährung zu ergänzen.

Denken Sie daran, ein hochwertiges Hühnerfutter zu verwenden, das alle ihre Ernährungsbedürfnisse erfüllt. Sie haben die Möglichkeit der freien Fütterung oder der Fütterung zu bestimmten Zeiten (Dominiques sind mit beidem zufrieden).

Schließlich müssen Sie dafür sorgen, dass sie jederzeit Zugang zu frischem, sauberem Trinkwasser haben.

Coop-Einrichtung

Im Inneren des Hühnerstalls werden Ihre Dominiques jeder braucht mindestens drei Quadratmeter Platz Je mehr Platz man ihnen einräumt, desto glücklicher sind sie und desto besser geht es ihnen.

Sie benötigen außerdem Nistkästen mit den Maßen 12×12 Zoll.

Ein einfacher Hühnerstall, der keine besonderen Anforderungen stellt, reicht aus.

Das Wichtigste bei der Einrichtung des Hühnerstalls ist der geschlossene Auslauf und der Auslauf für die Tiere.

Laufen und Roaming

Wie bereits erwähnt, ist der Dominique ein ausgezeichneter Futtersammler.

Daher ist es sehr wichtig, dass ihr geschlossener Auslauf genügend Platz zum Herumstreifen und zur Futtersuche bietet. Die Raumrichtlinien für Hühner liegen bei acht Quadratmetern Platz pro Huhn in ihrem geschlossenen Auslauf.

Alternativ können Sie die Tiere auch in einem kleineren Stall ohne Auslauf halten, sie aber tagsüber ins Freie lassen.

Sie müssen sich vor Raubtieren in Acht nehmen.

Achten Sie tagsüber auf Anzeichen von Gefahren und schließen Sie den Stall ab, bevor es zu spät wird, damit Ihre Hühner nachts vor Raubtieren sicher sind.

Dominique Breed Geschichte

Diese Rasse gilt als die älteste amerikanische Hühnerrasse.

Sie wurden allgemein als Dominikanerhühner bezeichnet, aber auch als Pilgerhühner, weil einige Leute glaubten, dass die Pilger die Hühner einst ins Land brachten.

Siehe auch: Die 5 besten Futterautomaten für Hühner: Der komplette Leitfaden

Es wird angenommen, dass der Vorfahre der Dominique von der Insel San Domingo oder Saint Domingue stammt.

Von dort aus wurde der Vogel mit anderen Vogelrassen in der Region gekreuzt und gezüchtet, und schließlich wurde die Rasse Dominique entwickelt.

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, sehen sich die Dominique und die Plymouth Rock auffallend ähnlich.

Sie sehen sich so ähnlich, dass es bis zum Jahr 1870 zu Verwechslungen mit Standrassen kommen sollte.

Im Jahr 1870 erklärte das New Yorker Geflügelamt, dass Dominiques durch einen Rosenkamm bestimmt werden sollten. Dies erleichterte die Unterscheidung der beiden Rassen erheblich. Endlich gab es feste Richtlinien, wie die beiden Rassen zu unterscheiden waren.

Jeder Vogel mit einem aufrechten Kamm würde als Plymouth Rock bezeichnet werden.

Nach ihrem Popularitätsboom im Jahr 1875 begann ihre Beliebtheit leider zu sinken, da das Interesse am Plymouth Rock zunahm.

Dies ging so weit, dass 1970 nur noch vier Herden des Dominique-Huhns dokumentiert waren. Um das Aussterben dieser Rasse zu verhindern, wurden die Besitzer der Herden kontaktiert und ein Programm zur Rettung der Rasse gestartet. Dank ihrer Zustimmung begann die Dominique-Rasse langsam wieder zu leben.

Bis heute sind Dominique-Hühner eine verlässliche, aber etwas unbeliebte Rasse, da sie im Schatten der ikonischen Rasse Plymouth Rock stehen.

Zusammenfassung

Obwohl sie oft übersehen werden (wegen des Plymouth Rocks), sind Dominiques eine hervorragende Wahl für alle, die ein pflegeleichtes und einfach zu pflegendes Huhn für den Garten suchen.

Sie eignen sich perfekt für Hühnerhalter, die zum ersten Mal Hühner halten, da sie die Hühnerhaltung so einfach machen.

Sie sind nicht nur pflegeleicht, sondern auch gut für die Eiablage geeignet und werden schnell reif.

Wer diese Rasse hält, sollte ihnen viel Platz bieten, damit sie ihr eigenes Futter finden können (diese Snacks machen den Großteil ihrer Ernährung aus).

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Mitglied für Ihre Herde sind, dann könnte das Dominique-Huhn die richtige Rasse für Sie sein.

Und wie könnte man diesem süßen Rosenkamm widerstehen?

Teilen Sie uns Ihre Fragen in den Kommentaren unten mit...




Wesley Wilson
Wesley Wilson
Jeremy Cruz ist ein erfahrener Autor und leidenschaftlicher Verfechter nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken. Mit einer tiefen Liebe zu Tieren und einem besonderen Interesse an Geflügel hat sich Jeremy mit seinem beliebten Blog „Raising Healthy Domestic Chickens“ der Bildung und Inspiration anderer verschrieben.Als selbsternannter Hinterhofhühner-Enthusiast begann Jeremys Reise in die Aufzucht gesunder Haushühner vor Jahren, als er seine erste Herde adoptierte. Angesichts der Herausforderungen, ihr Wohlbefinden zu erhalten und ihre optimale Gesundheit zu gewährleisten, begann er einen kontinuierlichen Lernprozess, der sein Fachwissen in der Geflügelpflege geprägt hat.Mit einem Hintergrund in der Landwirtschaft und einem tiefen Verständnis für die Vorteile der Gehöfthaltung dient Jeremys Blog als umfassende Ressource sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Hühnerhalter. Von der richtigen Ernährung und Stallgestaltung bis hin zu natürlichen Heilmitteln und Krankheitsvorbeugung bieten seine aufschlussreichen Artikel praktische Ratschläge und fachkundige Anleitung, um Herdenbesitzern bei der Aufzucht glücklicher, widerstandsfähiger und blühender Hühner zu helfen.Durch seinen einnehmenden Schreibstil und die Fähigkeit, komplexe Themen in leicht zugängliche Informationen zu übersetzen, hat Jeremy eine treue Anhängerschaft begeisterter Leser aufgebaut, die sich an seinen Blog wenden, um vertrauenswürdigen Rat zu erhalten. Mit einem Engagement für Nachhaltigkeit und biologische Praktiken erforscht er häufig die Schnittstelle zwischen ethischer Landwirtschaft und Hühnerzucht und fördert so seineErmutigen Sie das Publikum, auf seine Umwelt und das Wohlergehen seiner gefiederten Begleiter zu achten.Wenn er sich nicht gerade um seine eigenen gefiederten Freunde kümmert oder ins Schreiben vertieft ist, kann man Jeremy dabei antreffen, wie er sich für den Tierschutz und die Förderung nachhaltiger Landwirtschaftsmethoden in seiner örtlichen Gemeinde einsetzt. Als versierter Redner nimmt er aktiv an Workshops und Seminaren teil, teilt sein Wissen und inspiriert andere, die Freuden und Belohnungen der Aufzucht gesunder Haushühner zu genießen.Jeremys Engagement für die Geflügelpflege, sein umfassendes Wissen und sein authentischer Wunsch, anderen zu helfen, machen ihn zu einer vertrauenswürdigen Stimme in der Welt der Hühnerhaltung im Hinterhof. Mit seinem Blog „Raising Healthy Domestic Chickens“ ermutigt er weiterhin Einzelpersonen, sich auf ihre eigene lohnende Reise einer nachhaltigen, humanen Landwirtschaft zu begeben.